Organisation

Im Nationalpark Hoge Kempen arbeiten mehrere Partner aus unterschiedlichen Bereichen zusammen: Naturschutz, Land- und Waldwirtschaft, Kommunen, Tourismus usw.

Zahlreiche Partner wurden dazu eingeladen, den Nationalpark Hoge Kempen zu realisieren.

Im Mittelpunkt stehen die betreffenden Kommunal- und Provinzverwaltungen.

Große Infrastrukturprojekte zur Zusammenlegung und zum Erwerb von Wald- und Heidegebieten unterstehen allerdings der ZustĂ€ndigkeit der flĂ€mischen Regierung.

Kommunale, regionale und Provinzdienststellen fĂŒr Tourismus spielen wiederum eine wichtige Rolle beim Bewerben des Nationalparks.

Naturschutz- und UmweltverbĂ€nde haben die Einbindung der Menschen in der Nachbarschaft ĂŒbernommen, und zwar ĂŒber die freiwillige GelĂ€ndebewirtschaftung und die „Rangers“.

Unternehmer im GaststĂ€ttenbereich sind die wirtschaftlichen TrĂ€ger des Projekts, und der Verband Toerisme Vlaanderen [Tourismus in Flandern, Anm. d. Übers.] spielt eine entscheidende Rolle bei der Förderung des Projekts als Musterbeispiel fĂŒr nachhaltigen Tourismus.

Um alle diese Partner und „Mitspieler“ einzubeziehen und zur Zusammenarbeit zu bewegen, wurde der „VZW Regionaal Landschap Kempen en Maasland“ die Aufgabe ĂŒbertragen, ein PROJEKTBÜRO einzurichten. 10 Mitarbeiter aus unterschiedlichen Bereichen (Naturschutz, Erholung, Tourismus, Kommunikation usw.) arbeiten mit ihren Kollegen zusammen, um eine gemeinschaftliche Strategie fĂŒr den Nationalpark zu entwickeln. Das kommt unter anderem in einer eindeutigen Kommunikationsstrategie und in einer wiedererkennbaren Ausgestaltung des Nationalparks Hoge Kempen und seiner Zugangstore zum Ausdruck.

Das ProjektbĂŒro organisiert die erforderlichen GesprĂ€che, sucht nach neuen (finanziellen) Möglichkeiten und schafft fĂŒr die verschiedenen Partner neue Chancen.

Das ProjektbĂŒro wird von einer amtlichen PROJEKTGRUPPE und einem BEIRAT FÜR VERWALTUNGSAUFGABEN unterstĂŒtzt.

Seit MĂ€rz 2008 wird die Arbeit des ProjektbĂŒros von der Agentur fĂŒr Natur und Forsten und von der flĂ€mischen Regierung finanziert.